Prof. Dr. Thomas Macho
Lehrstuhl für Kulturgeschichte
Institut für Kulturwissenschaft
Humboldt-Universität zu Berlin
Sekretariat: Nadia Shamsan
Georgenstr. 47, 10117 Berlin
Tel.: (+49-30) 2093-66292
Fax: (+49-30) 2093-66299

Online-Quellen

Bitte beachten Sie, dass die meisten Links auf Online-Archive verweisen. Manchmal verschwinden Texte aus diesen Archiven oder werden in kosten- bzw. anmeldepflichtige Angebote verwandelt.

21.12.2014,
Berliner Zeitung


Warum Schuld und Schulden zusammengehören

 

9.12.2014,
Deutschlandradio Kultur
Kunst kann Klimawandel sichtbar machen

13.10.2014,
SWR

Mein Tod gehört mir. Wie sich die Einstellung zur Sterbehilfe verändert

11.8.2014,
ZEIT Magazin

Schönheit ist niemals privat

31.7.2014,
SWR2

Schneller, höher, weiter dank Prothese

23.6.2014, NZZ


Kein Platz für böse Tiere

19.3.2014, Deutschlandradio Kultur

Was das Schöne sei. Gespräch mit der Philosophin Svenja Flaßpöhler und dem Kulturhistoriker Thomas Macho


29.3.2013, SWR Wissen
Eine neue Sichtbarkeit? Der Umgang mit dem Tod

6.1.2013, Deutschlandradio Kultur

»Ein Weg aus den Bedrohungen des Lebens«: Wozu brauchen Sie Kultur?

7.12.2012, NZZ

Lust am eingebildeten Weltuntergang: Das Ende naht

27.11.2012, NZZ

Hans Ulrich Gumbrecht über »Latenz als Ursprung der Gegenwart«


17.11.2012, WDR 3

»Die neue Sichtbarkeit des Todes«

19.10.2012, NZZ

Tiere, Menschen und Maschinen

14.4.2012

Gespräch mit der Künstlerin Alex Tennigkeit im Kontext der Ausstellung »A Hint of Lightness«

3.4.2012, Deutschlandradio Kultur Das »Individualisierungsversprechen« des Bösen

13.2.2012,
Interfilm

»Am Anfang war das Wort. Warum, Papa?«
Rede zum ökumenischen Empfang der Berlinale 2012

31.12.2011, NZZ


Vom Glücksversprechen der Linsensuppe. Über Silvesteressen, Haustiere und Mythologien

26.11.2011,
Deutschland-
radio Kultur

Dieser Weihnachtsfestkreis markiert den Beginn des Kirchenjahrs
Kulturhistoriker Macho über Religion und Zeitrechnung


16.5.2011,

NZZ

Der Geist in der Geisterbahn
Wie können wir weiter fromm bleiben? – Zur Lage der Religion
in der Moderne

11.3.2011, 
Die Welt


Man kann einen Star bewundern – nicht imitieren. Gefallene Idole, wohin man blickt. Nicht jedem schadet der Sturz, sagt Kulturhistoriker Thomas Macho


27.11.2010, 
Die Presse –
Spectrum

Das Schwarze unter dem Nagel
Vincent & Theo. Der Maler und der Händler.
Der Künstler und der Kaufmann


4.10.2010,
NZZ

Barbarische Ängste
Tzvetan Todorov über die fatale Dialektik
kulturtragender Projektionen

August 2010, 
CINE-FILS.com

Jeder Film wird geschrieben
Thomas Macho im Interview

2.7.2010, 
Süddeutsche 
Zeitung Magazin
Da lässt sich was draus machen.
Interview über die arme Sau und ihre Verwertung

März/April 2010,
Literaturen

Das Blinzeln der letzten Menschen.
Vom himmlischen Jerusalem zur Klimakatastrophe.
Gespräch zwischen Kathrin Röggla und Thomas Macho

30.3.2010, 
Kleine Zeitung
Graz

Rätsel vom Schrecken und der Liebe
Interview

19.3.2010, 
Die Presse –
Spectrum

Das Leben ist ungerecht
Grenzen der Gerechtigkeit

22.2.2010, 
FAZ

Die Hunde haben sich nun einmal auf uns eingelassen
Dorothee Brantz und Christof Mauch (Hrsg.):
Tierische Geschichte

19.1.2010, 
FAZ

Was sich mit einem Trick der Evidenz von
Sigmund Freuds Mütze lernen lässt

Lydia Marinelli: Schriften zur Geschichte der Psychoanalyse

November 2009,
Goethe-Institut Bonn

Klima der Zukunft

19.11.2009,
NZZ

»Wer redet, ist nicht tot«
Autobiografische Bücher über Krebserkran­kungen erinnern uns daran, dass es nicht banal ist, sterben zu müssen

10.10.2009,
NZZ
Mein Stil: Im Kampf mit mir

9.5.2009,
Die Tages-
zeitung

Schweine wie wir
Ehrenrettung für den Grippe-Wirt


28.4.2009,
Goethe-Institut
Bonn

»Der Kapitalismus ist noch göttlich«
Kulturwissenschaftler Thomas Macho im Gespräch


12.4.2009,
Der Tages-
spiegel

Wie kleine Riesen mit schwacher Faust die Natur verändern
Klimawandel ist Kulturwandel – und umgekehrt

20.3.2009,
Der Standard
Die Rhetorik der Krise

Dezember 2008, Humboldt 150

Los muertos desaparecen, los muertos permanecen


November 2008,
NZZ Folio

Spieglein, Spieglein …
Nicht nur für Prominente gilt: Nichts geht mehr ohne das richtige Image

27.11.2008,
NZZ


Aristokratische Attraktionen
Alexander von Schönburg verrät uns, was wir schon immer über Könige wissen wollten

19.11.2008,
Die Tages-zeitung

»Affen sind keine Nutztiere«
Interview über Primatenforschung


Juli / August 2008,
Literaturen

Europa hat keine Wurzeln, nicht einmal christliche.
Der Historiker Paul Veyne erzählt, wie Griechen und Römer ihre Götter verehrten und wie Kaiser Konstantin das Christentum etablierte

19.7.2008, 
NZZ

Kulturgeschichten über die Natur.
Elisabeth Bronfen über die Nacht, Dieter Hildebrandt über die Sonne

17.7.2008, 
FAZ

Die Rhetorik der Machtabsage
Der niedersächsische Ministerpräsident Wulff sagt über sich selbst, ihm fehle der »unbedingte Wille zur Macht«. Thomas Macho seziert im Gespräch mit der F.A.Z. die Rhetorik der Machtabsage und analysiert das deutsche Verhältnis zur Lüge.

April 2008, Literaturen
Dieser Text braucht jede Propaganda.
Wie Judas' verschollene Erzählung vom Leben Jesu in einer ägyptischen Höhle auftaucht – und dann in die Hände der Wissenschaft, ins Internet und auf den westlichen Buchmarkt gerät

31.1.2008, 
Die Zeit

Angst vorm Doppelgänger
Klone und künstliches Leben kennen wir längst – aus Literatur und Film


27.1.2008,
NZZ

»Zwischen Angst und Voyeurismus«
Interview


24.1.2008,
NZZ

»Das Wissen der Hände«
Richard Sennetts Essay über das Handwerk


21.1.2008, 
APuZ 4/2008

Essay: Sterben heute
in: Aus Politik und Zeitgeschichte

2.1.2008, 
Deutschlandradio Kultur

»Verzichten lässt sich für Kollektive schlecht verordnen«
Interview zum Rauchverbot in Gaststätten


8.10.2007, 
NZZ

Gegenwärtige Engel

Andrei Pleşu und Giorgio Agamben versuchen sich in Angelologie

5.10.2007, 
NZZ

Kranke oder Hungerkünstlerinnen?
Diskussionen um Modewerbung, Magersucht und Sterberisiken

21.8.2007, 
NZZ
Fahnen am Nordpol – vergraben, abgeworfen, versenkt
Ein Blick in die Geschichte der machtpolitischen Polarexpeditionen

31.3.2007, 
Die Presse

Starkes Christentum: »Religionen, die nicht denken, gehen unter«

Interview von Anne-Catherine Simon über notwendigen Glaubensverlust und die Überlebenskraft der christlichen Religion

24.12.2006, 
Die Welt

Die unheimlichen zwölf Nächte

In Rom, Alexandria und Jerusalem liegen die vielfältigen Wurzeln des Weihnachtsfestes. Es ersetzte archaische Kulte um Tod und neue Geburt

11.9.2006, 
Netzeitung


»Am schlimmsten ist der Terror der Regierenden«

Interview

17.5.2006, 
NZZ
Eine Dynastie Christi?
Die politische Theologie in Dan Browns Thriller »The Da Vinci Code«

April 2006,
Literaturen

Ein Doppelgänger seiner selbst
Samuel Becketts Medien

18.3.2006, 
NZZ
Die Aura der Handschrift
Anmerkungen zur Geschichte der Graphologie

30.1.2006,
Focus

»Eine Art Entscheidungsfolter«
Der Kulturwissenschaftler Thomas Macho erklärt die neue Ethik-In­dustrie aus dem Verlust verbindlicher Werte

16.9.2005, 
NZZ
Orange – das sympathischere Rot?
Über Politik, Kultur und Psychologie des Farbenspektrums

4.8.2005,
Die Zeit

Still ruht die Bombe

Es gibt immer mehr Kernwaffen auf der Welt. Warum fühlt sich keiner mehr bedroht?

März 2005,
Literaturen

Wem gehören die Märchen?

4.10.2004, 
NZZ
Von PISA nach Bologna
Offene Fragen einer »Europädagogik«

April 2004,
Literaturen

Der erste Prominente der Weltgeschichte.
Das abenteuerliche Leben des Grafen Cagliostro
und seine Nachwirkungen bis heute

20.10.2003, 
NZZ
Das System sind wir alle
Terrorismus – kulturanthropologisch betrachtet

Oktober 2003, 
NZZ Folio

Das Büro bin ich

Auf der Suche nach einem besseren Leben sind wir im Büro gelandet. Doch die Zeiten ändern sich: Das Zuhause in der Firma ist zum unsicheren Ort der Passage geworde

16.6.2003, 
NZZ

Phantome der Nation
Gibt es eine nationale Literatur – und was wären ihre Helden und Stoffe?


November 2002,
Literaturen

Rückkehr der Religionen?
Die Faszination des dreizehnten Apostels

7.10.2002, 
NZZ
Abschied von der Zeitmaschine?
Zur gegenwärtigen Krise des Buchhandels – Einige Überlegungen im Vorfeld der Buchmesse

Juni 2001, 
Literaturen

»Was du tust, das tue bald«. Hanna Leitgeb im Gespräch mit Thomas Macho über neuere und ältere Logiken des Verrats

9.3.2000, 
Die Zeit

Haider und die Zukunft
Politik unter den Bedingungen der dritten technischen Revolution

April 1997,
NZZ Folio
Von Kaisern, Königen und Kanzler Kohl
Wie sich die Macht verkörpert

19.4.1996, 
Die Zeit

Die Zukunftsforschung kümmert sich nicht um die Kultur